Kaleidoskop – Film und Freiluft

2. – 16. Juli 2021

Im Sommer 2019 hat CineCollective das Freiluftkino Kaleidoskop am Karlsplatz gestartet. Nach mehr als einem Jahr, bestimmt von den Auswirkungen der globalen Pandemie, war die Sehnsucht riesengroß einander wiederzusehen und zusammen bei Dämmerung auf dem Silver Screen in die Nacht zu gleiten. Spielort 2021 war die Arena Wien, weil der Karlsplatz für öffentliche Veranstaltungen noch nicht ge­­nützt werden konnte.
An diesem historisch bedeutenden, für urbane popkulturelle Formate offenen Ort bei freiem Eintritt wurde ein in allen Facetten des Kaleidos­kops schillerndes Filmfest gefeiert: 15 Sommerabende, 15 Filme, 15 von Filmschaffenden, Künstler_innen und Aktivist_innen gestaltete Intros, die auf der Bühne vielfältige Zugänge zu den filmischen Arbeiten eröffnen. Filme, die von von Sehnsuchtsorten und Nichtorten erzählen und vielgestaltige Lebenskonzepte erfahrbar machen. In Begegnungen und Gesprächen wurden gemeinsam Handlungsspielräume des Zusammenlebens in urbanen Räumen ausgelotet. Das Programm war auch wetterunabhängig zu genießen: In Kooperation mit dem Stadtkino im Künstlerhaus wurden alle Filme jeweils am Tag nach dem Open Air Screening im Kino wiederholt.

Film und Freiluft ab!

Konzept & Produktion CineCollective
Djamila Grandits, Marie-Christine Hartig, Lisa Mai, Doris Posch

Wir bedanken uns beim Festivalteam:

Ljuba Anautović ▲ Mirjam Bromundt ▲ Valentina Duelli ▲ Tabea Eder ▲ Andreas Eli ▲ Machiel Gobets ▲ Philipp Gottschalk ▲ Clara Gruber ▲ Martina Kichler ▲ Caterina Krüger ▲ Eva Laktis ▲ Erwin Nimmervoll ▲ Michael Obex ▲ Laura Rumpl ▲ Sabine Schmidt ▲ Udo Somma ▲ Norá Soponyai ▲ Roland Waron ▲ Elke Weilharter ▲ Mona Wieshofer ▲ Valentin Wukovits ▲ Christian Zagler ▲ Markus Zöchling

FÖRDERGEBER_INNEN

MEDIENPARTNER_INNEN

KOOPERATIONSPARTNER_INNEN